Erste Acts und Kooperationen für Electric Spring 2018

Das Electric Spring Festival zählt mittlerweile zu den Fixpunkten im Musikjahr des MuseumsQuartier Wien. Am 12. und 13.04. stehen unter dem diesjährigen Motto „Connect/Engagement“ u.a. Acts von Jugo Ürdens & EINFACHSO, Ebow, Dacid Go8lin (Femme DMC), Ankathie Koi, Gudrun von Laxenburg, The Devil & The Universe, Tony Reinaissance, Sofie oder Hunney Pimp auf dem Programm. Kuratiert wird das Festival in Kooperation mit der Stadt Wien, dem Verein „Wien macht Kultur“, der Kunsthalle Wien und dem frei_raum Q21 exhibition space von Therese Kaiser alias Therese Terror. Den Auftakt an beiden Tagen bilden Konzerte im MQ Haupthof, der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist wie jedes Jahr frei.

Therese Terror zu ihrer Auswahl der Arists: „Für mich war von Anfang an klar, dass bei der Programmierung von ‚Electric Spring‘ viele Fäden meiner Arbeit in unterschiedlichen Bereichen zusammenfließen. Das Motto ‚Connect/Engagement‘ wird sich in vielfältiger Weise widerspiegeln. Viele der Artists auf dem Line-Up sind selbst Veranstalter_innen und Menschen, die ihre Energie aufwenden, um Communities zu stärken, um denjenigen eine Plattform zu geben, die oft übersehen und überhört werden. Es gibt viele großartige ‚local Artists‘, die zusätzlich zu ihren eindrucksvollen musikalischen Produktionen noch ein Engagement an den Tag legen, das mich sehr beeindruckt. Ein lebendiger Austausch zwischen diesen Szenen ist essentiell, um gemeinsam stärker das einzufordern, was oft Motivation ist: Sichtbarkeit für marginalisierte Gruppen, um der Vielfalt der heimischen Szene gerecht zu werden. Das diesjährige Programm soll dazu einladen, neue Sphären zu erforschen und sich in neue Gefilde einzuhören. Die Besucher_innen erwartet ein Line-Up, das Genre- und Szenegrenzen ignoriert und unzählige großartige Artists auf die Bühne bringt!“

Wie jedes Jahr kooperiert das Electric Spring auch dieses Jahr wieder mit der Kunsthalle Wien, dieses Jahr im Rahmen der Ausstellung „Ydessa Hendeles. Death to Pigs“, die am Donnerstag und Freitag von 19 bis 23h bei freiem Eintritt besucht werden kann. Zudem gibt es auch wieder eine Zusammenarbeit mit dem frei_raum Q21 exhibition space. Die Ausstellung „shaping democracy – the republic in 24 frames per century“ ist an den Festivaltagen bei freiem Eintritt bis 22:00 Uhr zugänglich.

Einen kurzen Vorgeschmack auf die verschiedenen Acts gibt es in unserem Trailer. Weitere Informationen findet ihr außerdem in unserem Facebook-Event.