Sixtus Preiss & Band

Es wäre gar zu einfach Sixtus Preiss das Label des Jazzers umzuhängen. Zu viele verschiedene Facetten vereint er innerhalb seiner Künstleridentität. Als Producer balanciert er zwischen messerscharfen Drums – kein Zufall ist er doch studierter Schlazeuger – opulenten Synth-Layers und einer klaren Vorstellung einer Hook-Line. Beleg dafür ist sein Debüt „Ahh…!“ 2011 auf der 7’’- Serie von The Loud Minority oder ein Jahr später der Release „Samba Feelin Beein This“ auf Affine Records. Beat Music auf das Wesentlichste reduziert – laut und pulsierend! Der Wiener Jazz-Szene nahestehend, kollaboriert er in verschiedensten Formationen – z.B. mit Kompost3 oder Musikern der Jazzwerkstatt Wien. Außerdem hat Sixtus 2012 mit Elektro Guzzi ́s Bernhard Hammer und Bernd Klug das Bandprojekt T-Shit gegründet, das sich mit Noise-Landeschaften und einer experimentellen Soundästhetik beschäftigt.

 

https://www.facebook.com/sixtuspreissmusic/